SVP - NEWS

Als Abschiedsgeschenk und Belohnung für den geschafften Aufstieg organisierte Ex-Coach Richi Hartmann für seine ehemaligen Schützlinge ein unvergessliches Wochenende in seiner zweiten Heimat Kitzbühel. Mit sage und schreibe 28 Mann im Gepäck, machte sich die SVP Reisegruppe auf in die Tiroler Alpen. Da das Wetter leider etwas sommerlicher war als geplant, mussten zahlreiche Museumsbesuche sowie kulturelle Trips jeglicher Art kurzfristig abgesagt werden. Für diese Aktivitäten war es einfach zu heiß. Stattdessen kam man einstimmig zu dem Entschluss, dass bei derart tropischen Temperaturen, das ein oder andere kühle Getränk in Verbindung mit lauter Musik (vornehmlich die Klänge einer Mundharmonika), noch immer die besten Methoden sind um sich gegen die drückende Hitze zu wehren. Dass es im Team stimmt, erkannte man daran, dass jeder einzelne die beschlossenen Vorgaben zu 100% umsetzte. Allerdings war man natürlich nicht nur zum Vergnügen den langen Weg gereist, man hatte auch vertragliche Pflichten einzuhalten. Die Firma Daller Tracht hat durch eine großzügige Spende die komplette Entourage des SVP mit nagelneuen Trachtenhemden eingekleidet, mit denen man sich natürlich in der Öffentlichkeit zeigen muss. Zwangsweise fanden sich also alle Reisenden auf dem legendären Kitzbüheler Stadtfest wieder, um die neue Kleidung zu präsentieren. Es gab schon schlechtere Entscheidungen in der Geschichte des SV Polling als dieses Fest zu besuchen. Nähere Geschichten werden allerdings nicht an die Öffentlichkeit getragen, schließlich sind heute ja auch Kinder anwesend. Als Fazit bleibt nur zu sagen: Manche Teambuilding-Maßnahmen sind mehr wert als 100 Trainingseinheiten. In diesem Fall hätten wir sogar 200 Einheiten gut. 

 

Als Abschiedsgeschenk und Belohnung für den geschafften Aufstieg organisierte Ex-Coach Richi Hartmann für seine ehemaligen Schützlinge ein unvergessliches Wochenende in seiner zweiten Heimat Kitzbühel. Mit sage und schreibe 28 Mann im Gepäck, machte sich die SVP Reisegruppe auf in die Tiroler Alpen. Da das Wetter leider etwas sommerlicher war als geplant, mussten zahlreiche Museumsbesuche sowie kulturelle Trips jeglicher Art kurzfristig abgesagt werden. Für diese Aktivitäten war es einfach zu heiß. Stattdessen kam man einstimmig zu dem Entschluss, dass bei derart tropischen Temperaturen, das ein oder andere kühle Getränk in Verbindung mit lauter Musik (vornehmlich die Klänge einer Mundharmonika), noch immer die besten Methoden sind um sich gegen die drückende Hitze zu wehren. Dass es im Team stimmt, erkannte man daran, dass jeder einzelne die beschlossenen Vorgaben zu 100% umsetzte. Allerdings war man natürlich nicht nur zum Vergnügen den langen Weg gereist, man hatte auch vertragliche Pflichten einzuhalten. Die Firma Daller Tracht hat durch eine großzügige Spende die komplette Entourage des SVP mit nagelneuen Trachtenhemden eingekleidet, mit denen man sich natürlich in der Öffentlichkeit zeigen muss. Zwangsweise fanden sich also alle Reisenden auf dem legendären Kitzbüheler Stadtfest wieder, um die neue Kleidung zu präsentieren. Es gab schon schlechtere Entscheidungen in der Geschichte des SV Polling als dieses Fest zu besuchen. Nähere Geschichten werden allerdings nicht an die Öffentlichkeit getragen, schließlich sind heute ja auch Kinder anwesend. Als Fazit bleibt nur zu sagen: Manche Teambuilding-Maßnahmen sind mehr wert als 100 Trainingseinheiten. In diesem Fall hätten wir sogar 200 Einheiten gut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Termine

Wer ist Online

Aktuell sind 469 Gäste und keine Mitglieder online