Yoga

 

       

     

Ganzheitliches Yoga

 
Yoga ist eine indische philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger Konzentrations- und Meditationsübungen sowie körperliche Übungen beinhaltet. Yoga ist eine der sechs klassischen Schulen (Darshanas) der indischen Philosophie.
 
In Europa und Nordamerika denkt man bei dem Begriff Yoga oft nur an körperliche Übungen, die Asanas, und man meint damit Hatha-Yoga.
 
Hatha-Yoga – einer der klassischen Yoga-Wege – ist weit mehr als nur reine Körperübung (Asanas). Zum Hatha-Yoga gehören neben den körperlichen Übungen (Asanas) auch verschiedene Atemübungen (Pranayama) sowie Meditationstechniken.
 
Ganzheitliche betrachtet stellt Yoga ein uraltes indisches Gesundheitssystem dar, das ein Teil der indischen Philosophie ist. Die philosophischen Grundlagen des Yogas basieren vor allem auf den Yogasutras von Patanjali, der Bhagavad Gita und den ältesten Aufzeichnungen der indischen Philosophie, die am Ende des vedischen Schrifttums stehenden Upanishaden.
 
In unseren Yogastunden über wir ganzheitliches Yoga, d.h. Die klassischen Hatha-Yoga-Übungen werden meditativ im ganzheitlichen Sinn geübt.
 
Dabei dehnen und strecken wir den Körper im Einklan mit dem Atem. Wir üben, unseren Körper, unsere Gedanken und Gefühle bewusster wahrzunehmen.
 
Im Mittelpunkt steht dabei die achtsame Ausübung von Körper- und Atemübungen, die entweder ruhig und entspannt oder dynamisch und kraftvoll sein können.
 
Yoga trägt als ganzheitlicher Übungs- und Selbsterfahrungsweg dazu bei, die Gesundheit zu fördern, den Körper beweglich zu halten, sich geistig ausgeglichen zu fühlen, und dabei wach und aufmerksam zu sein.
 
Für wen ist Yoga geeignet? Geeignet ist Yoga für alle, die sich auf sanfte Weise fit und beweglich halten wollen, ihre Aufmerksamkeit und die innere Balance stärken möchten, egal in welchem Alter.
 
Trainerin und Yogalehrerin: Claudia Neuner-Dietsch

 

Aktuelle Termine

Wer ist Online

Aktuell sind 153 Gäste und keine Mitglieder online